Muriel Batbie Castell ist in Toulouse geboren und beginnt ihre musikalische Laufbahn in frühstem Alter mit dem Klavier und dem Gesang. Gleichzeitig entdeckt sie die schöne Musikalität der okzitanischen Sprache, die in ihrer Familie, im Herzen der Pyrenäen, häufig zu hören ist. Nach dem Musikstudium im Lycée erhält Muriel Batbie Castell Unterricht in Vokaltechnik bei Geneviève Philip, bevor sie am Conservatoire National de Région von Toulouse bei Hervé Niquet (Le Concert Spirituel) Alte Musik studiert. Muriel Batbie Castell setzt ihre musikalische Ausbildung am Conservatoire von Narbonne fort und schlieβt mit dem Diplom in Barockgesang ab. Dann studiert sie an den Conservatoires von Lorient und Montauban im Fach lyrischer Gesang .

Muriel Batbie Castell ist auch eine begeisterte Wörterliebhaberin : Das parallel zu ihren musikalischen Aktivitäten absolvierte Studium der Literatur und Linguistik schlieβt sie mit einer „LICENCE“ für Literatur und Kunst und dem „CAPES“ für Okzitanisch ab. Anläβlich dieses literarischen Studiums entdeckt die Sängerin das Repertoire der „Troubadours“, dieser Dichter, Komponisten und Sänger aus den 12. und 13. Jahrhunderten, die ihre Lieder in der okzitanischen Sprache verfassten. Mit dem Lautespieler Jodel Grasset gründet sie das Ensemble Avinens. Sie veröffentlicht auch ein Album mit dem Titel „Cants de Trobadors“, das dieser lyrischen Dichtung gewidmet ist.

Muriel Batbie Castell begeistert sich für wenig bekannte Repertoires und gründet das Barockensemble Hypocras unter der Leitung von dem Musikologen, Lehrer, Forscher und Hofmusettespezialisten Jean-Christophe Maillard. In ihren Konzerten machen sie bis da noch unveröffentlichte, im südlichen Frankreich entstandene Werke aus den 17. Und 18. Jahrhunderten dem Publikum zugänglich.

2002 gründen Muriel Batbie Castell und die Organistin Christiane van Gorp das Duett Organicanto, dessen weitgespannten Repertoire sich vom Mittelalter bis zur zeitgenössischer Musik erstreckt.
Als Solistin gastiert Muriel Batbie Castell oft bei verschiedenen Musikgruppen in variierten Repertoires. Sie arbeitet auch mit Komponisten, Autoren, Filmfachmänner, Musiker, Fotografen, die national und international sind (Jean-Michel Maury, Gilles Arcens, Gilbert Isbin, Scott Walton, Lakhdar Hanou, Enric Hernaez, Jean Perissé, Michèle Teysseyre, Esther Granek, Olivier de Robert, Georges Souche, Laurent Audemard, Joan-Francés Tisnèr, Claude Roubichou, Tormod Dalen, Ulrik Gaston Larsen, Paco Labat...). Zusammen und wird als Vorleserin poetischer Texte auch gern eingeladen.

n ihrer neuen, im Jahr 2011 veröffentlichten CD wechseln sich alte und zeitgenössische Melodien in 9 Sprachen ab, und nimmt uns die a Capella singende Muriel Batbie Castell auf eine musikalische Zeitreise mit ( siehe „Diskografie“).

Traduction : F.Battaglia

Muriel Batbie Castell
  Sängerin
 
 
création site Internet à Toulouse : somepage / Sophie Meunier somepage & yapuca